1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>

Gefährliche Weichmacher in Tupperware?

DruckenE-Mail

tupperwareWie steht es mit Tupperware und dem Weichmacher Bisphenol A in den Plastikschüsseln? Besteht eine der hinreichend bekannten Gesundheitsgefährdungen beim Gebrauch der Plastikvorratsbehälter von Tupperware? Wie geht das internationale Unternehmen mit dem brisanten Thema um, um Verbraucher und Kunden zu schützen? Foto:Tupperware

Wer kennt sie nicht, diese Lebensmittelvorratsboxen von Tupperware. "Alles Plastik", sagen Kritiker. "Alles ordentlich geregelt und einsortiert und das mit einer lebenslangen Garantie", so das Unternehmen Tupperware. "...Alle Tupperware Produkte aus unserem Katalog unterliegen der lebenslangen Garantie für Fabrikations-oder Materialfehler, sowie der gesetzlichen Garantie für versteckte Fabrikationsmängel." (Tupperware)



Der Kunde wird aufgeklärt

Tupperware bestätigt "...Tupperware folgt den Empfehlungen und Richtlinien von Regierungsbehörden bezüglich der Materialien, die in unsere Qualitätsprodukten verwendet werden können..."

und weiter

"...Das Unternehmen bestätigt auch die Einstellung der Verbraucher zu Produkten, die BPA enthalten..."

sowie

"... In seiner ständigen Suche nach den besten Materialien für den Einsatz in seinen Produkten hat Tupperware anderen Materialien mit verbesserten Leistungsmerkmalen gefunden, die von den Aufsichtsbehörden als BPA frei genehmigt sind...."

 

Na prima, dann wäre alles geregelt!

... Wenn da nicht noch der abschließende Satz in dem Statement von Tupperware wäre: "Artikel, die ab März 2010 Tupperware USA & CA verkauft werden, sind BPA frei." Ups, natürlich heißt das, daß Artikel der Firma Tupperware, die vor März 2010 produziert und verkauft wurden eben NICHT frei vom Weichmacher Biphenol A (BPA) sind!

Unsere Recherchen ergaben zudem, daß das Journal of Pediatric Nursing im Oktober 2010 eine Liste der von dem Unternehmen Tupperware verwendeten Plastiksourcen veröffentlichte. (aufgeführt in "Table 2") Hinter dem auf der Seite eingebundenen Link zu Tupperware gelangt der User jedoch zu einer Kennzeichnungstabelle der Firma Tupperware aus dem Jahre 2012!!  Dort heißt es "Types of Plastics in Tupperware Products and Recycling Codes Spring & Summer 2012 Catalog-U.S./Canada"

Die der Tabelle zufolge von Tupperware verwendeten Plastikstoffe gehören u.a. der Kennzeichnungsgruppe 3 und 7 an. Mit Datum 14.03.2012, also 2 Jahre nach der o.g. Erklärung des Unternehmens Tupperware aus März 2010, erklärt das "Plastik machende Partyunternehmen" u.a.:

Current Product Range: Can opener - Material used: Others (ABS) - Raw Material Identification Code (RMIC): 7

Current Product Range: Ice Cream scoop - Material used:other - Raw Material Identification Code (RMIC): 7

Aber nur zu einem der Produkte erklärt Tupperware:

Bowls, Pitcher & Tumblers - Bowl: Co-polyester, BPA-free - Raw Material Identification Code (RMIC): 7

Anmerkung zur Kennzeichnungsgruppe 7: Other. Use of this code indicates that the package in question is made with a resin other than the six listed above, or is made of more than one resin listed above, and used in a multi-layer combination. Includes polycarbonate.

USES: Three and five gallon reusable water bottles, some citrus juice and catsup bottles.

Potential Problems: Studies show polycarbonates can also leach the potentially harmful synthetic hormone Bisphenol A (BPA). This problem is amplified when the container is filled with hot liquids or exposed to high heat such as being left in a car. Quelle: H2NO.org

Lebenslange Garantie?

Ja, eine lebenslange Garantie der Kontaminierung und Gesundheitsgefährdung durch den Weichmacher Bisphenol A (BPA) bei Tupperware Artikeln bis März 2010. Tupperware veröffentlich das offizielle Firmen-Statement im Worl-Wide Web unter der Überschrift About BPA & Materials In U.S. & Canada Tupperware® Products. Wir stellen es unseren Lesern/-innen hier zur Verfügung. Lesen Sie selbst und entscheiden Sie, ob Ihnen eine solche "lebenslange Garantie" gefällt!

Sollte Ihnen unser Artikel gefallen, dann freuen wir uns über ein "gefällt mir" bei Facebook und Kommentierungen zu diesem Artikel.

 

Weitere Artikel lesen

copy right apimanu MedJournal. All rights reserved.

 

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

unsere Präparate bei...

Erfahrungsberichte bei

sanego_logo

Partnerbereich

Product info international

Newsletter

Abonnieren Sie unser medizinischen Newsletter "apimanu MedJournal"